Doppelsieg der Herren

von

Wie fast jedes Mal in dieser Saison waren wir auch am 28.2.2016 in Frenkendorf mit einem spärlichen Kader von 10 Spielern plus 2 Torhütern aufgestellt. Es fehlten wieder viele Spieler verletzungsbedingt. Doch das Ziel war, trotz diesen Umständen, mindestens einen Sieg an diesem trüben Morgen einzufahren.

Das erste Spiel war gegen Basel United, die auf dem Papier auch die Favoriten stellten. Bis zur Pause blieb die Anzeige aber noch unverändert und dies obwohl sich ein heftiger Kampf auf dem Feld abgespielt hatte. Beide Teams hatten viele und gute Chancen in Führung zu gehen, doch die Torhüter hielten dicht.

Kurz nach der Pause gelang es aber Joel Héritier einen Schuss von der blauen Linie am Basler Torhüter vorbei zu mogeln. Dies öffnete das Spiel weit auf und die Basler versuchten alles um den Rückstand wieder aufzuholen, doch erfolglos. Eine schöne Kombination durch die Basler Verteidigung wurde durch Michel Schmied eingeschoben, 2:0 für die Griffins. Es dauerte aber nicht lange bis der nicht endende Offensivdrang von Basler Seite zum Erfolg führte. Diese Verkürzung auf 2:1 gab den Baslern nochmal Hoffnung. Kurz vor Schluss nahmen sie ihren Torhüter aus dem Tor und spielten mit 6 Feldspieler, was aber durch einen langen Schuss von Michel Schmied kalt bestraft wurde. Das Spiel endete mit 3:1, die Griffins hatten Blut gerochen und wollten auch den zweiten Match gewinnen.

Gegen Fricktal gab es wieder einen harten Kampf, selbst als die Griffins durch je ein Tor von Joel Héritier und Michel Schmied 2:0 vorne lagen. Nun versuchten die Fricktaler alles um den Anschluss zu finden, denn sie auch bekamen, nur um wenig später direkt wieder durch eine Standartsituation mit einem Abschluss von Joel Héritier zurück zu fallen. Doch wieder gaben sie nicht auf und kämpften sich zu einem 3:2 heran. Die letzten Minuten konnten die Griffins solid herunter spielen und kamen zum ersten Doppelsieg in dieser mässigen Saison.

 

Bericht: Jonas Mensch

Zurück