Griffins Unihockey Schülercup 2016 erst im Penaltyschiessen entschieden

von

Am vergangenen Sonntag stand der Unihockeyball für die Muttenzer und Pratteler Primarschülerinnen und Primarschüler im Fokus. Im Rahmen des Griffins Unihockey Schülercups 2016 wurde die beste Primarschulklasse im Unihockey gesucht. Ausgetragen wurde das Turnier in zwei Kategorien: 3.-4. Klässler in Kategorie A und 5.-6. Klässler in Kategorie B.

Ein kompletter Unihockeyspieler ist nur, wer neben dem Zusammenspiel mit seinen Teamkollegen auch eine gute individuelle Technik besitzt. Dies galt es in einem ersten Teil zu beweisen. Beim Torwandschiessen versuchten unsere zukünftigen Unihockeyprofis die kleinen Löcher in der Torwand möglichst oft zu treffen und so viele Punkte für das Team zu sammeln. Bei der Torschussmessung stand nicht so sehr die Präzision sondern mehr die Schussgeschwindigkeit im Zentrum. Das Ziel war, den Ball möglichst schnell aufs Tor zu schiessen. Es sei hier erwähnt, dass der schnellste Torschuss mit 88km/h einer Viertklässlerin aus Muttenz gelang! In der dritten Disziplin versuchten die Kinder einen Geschicklichkeitsparcours mit Stock und Ball möglichst schnell zu absolvieren. Dabei musste manches knifflige Hindernis umkurvt oder überspielt werden. Als Viertes, was beim Unihockey natürlich nicht fehlen darf, konnten sich die Kinder in einem Penaltyschiessen mit dem Torhüter der ersten Mannschaft der Griffins messen. Es zeigte sich, dass einerseits die Griffins und deren Torhüter erst noch im Formaufbau sind und andererseits die Kinder so manch schlauen Trick auf Lager hatten. Trotz der vielen Jahre Unterschied an Unihockeyerfahrung konnten einige Schülerinnen und Schüler den Torhüter in diesem 1-gegen-1 bezwingen. Die Teams konnten so bereits Punkte holen und sich so für den späteren Turnierverlauf in eine gute Position spielen. Bei den anschliessenden zwölfminütigen Spielen, standen sich jeweils 3 Feldspieler und 1 Torhüter pro Team gegenüber. Wie im Unihockey üblich, konnten die Mannschaften fliegend ihre Blöcke wechseln.

Beim Finalspiel der Kategorie A (3.-4. Klässler) standen sich die Teams der “Muttenzer Löie” und “Margelöwen” gegenüber. Nach 12 Minuten stand es 2:2, der Turniersieg musste im Penaltyschiessen entschieden werden. In diesem gewannen die Margelöwen mit 2:0 und sicherten sich so den Sieg in ihrer Kategorie.

“UH Skeletons” und “6. Klasse Aegelmatt” trugen das Finalspiel der Kategorie B (5.-6. Klässler) aus. Als die Skeletons so richtig in Fahrt kamen, gab es kein Halten mehr. Sie entschieden den Final mit 6:4 zu ihren Gunsten. Weil aber die 6. Klasse Aegelmatt mit den vorherigen Technik-Wettbewerben exakt gleich viele Punkte wie die Skeletons gesammelt hatte, musste auch hier ein Penaltyschiessen über den Turniersieg entscheiden . Mit 1:0 ging diese Entscheidung zu Gunsten der 6. Klasse Aegelmatt aus.

Wir gratulieren an dieser Stelle den Margelöwen und der 6. Klasse Aegelmatt zum Turniersieg. Wir ziehen auch den Hut vor dem Einsatz und der Leidenschaft aller Spieler an diesem Turnier, ihr habt alle super gekämpft und gespielt! Wir freuen uns bereits auf die nächste Austragung im Schuljahr 2016/2017, zu welchem wieder alle Muttenzer und Pratteler Primarschulklassen eingeladen sind. Weitere Infos werden auf der Homepage der Griffins folgen.

Wer vom Unihockeyfieber gepackt wurde und nicht bis zum nächsten Turnier warten möchte, darf natürlich gerne bei den Griffins im Training vorbeischauen. Die Trainings stehen allen Mädchen und Knaben ab der 3. Klasse offen. Infos zu den Trainings gibt es hier auf der Homepage der Griffins.

Hier geht es zu den Resultaten

Zurück