News

Trotz grassierendem Coronavirus läuft der Swiss Unihockey Meisterschaftsbetrieb weiter. Allerdings bei einigen Spielen unter Ausschluss der Zuschauer. Umso enttäuschender, dass niemand die ausgezeichnete Leistung der Griffins Muttenz-Pratteln bei ihrer Heimdoppelrunde am 8. März 2020 in Pratteln beklatschen durfte. Einem klaren 6:0 gegen Racoons Herzogenbuchsee III folgte ein 3:2 Willenserfolg gegen den Tabellenführer Biberist Aktiv.

Nach dem Dämpfer in der dritten Runde waren die Griffins in der vierten Runde in Oberwil auf Wiedergutmachung aus. Gegen TV Oberwil stimmte das Resultat (4:1) während gegen UC Moutier leider nur Einsatz und Spielzüge stimmten (1:2).

Nach dem verheissungsvollen Saisonstart warteten in der dritten Runde der Unihockey 4. Liga Grossfeld Meisterschaft die ersten Gradmesser. Der Ausflug nach Moutier brachte den Griffins aber nichts Zählbares ein. Sie mussten sich sowohl Biberist Aktiv (1:3) wie auch den Racoons Herzogenbuchsee (1:4) geschlagen geben.

Die unkonventionelle Spielvorbereitung im Abschlusstraining der Griffins – Schwitzen im Bubble Ball – zeigte Wirkung.

Die Unihockeyaner aus Muttenz und Pratteln sind heiss auf die Saison 2019/2020. Dies zeigte sich bereits in der ersten Runde der 4. Liga Grossfeld Meisterschaft vom 29. September 2019. Einem 5:3 Sieg gegen Biel-Seeland II folgte ein torloses Unentschieden gegen die Waldenburg Eagles II.