News

Die achte und gleichzeitig zweitletzte Runde der vierten Liga 2016/2017 bot den Griffins Muttenz-Pratteln die rechnerisch gesehen letzte Chance auf den Titel. Dazu hätte es allerdings zwei Siege gebraucht. Mit zwei Blöcken angetreten, warteten Moutier und Biel-Seeland als Gegner. Aus zwei Siegen wurde leider nichts, weil nur das Spiel gegen Moutier gewonnen werden konnte.

Nachdem die Griffins an der letzten Runde den zweiten Tabellenplatz erkämpft hatten, war das Ziel für die Doppelrunde in Burgdorf klar: zwei Siege um diesen zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Entsprechend waren alle hochmotiviert.

 

Die Vorzeichen für die fünfte Runde der vierten Liga 2016/2017 standen für die Griffins Muttenz-Pratteln schlecht. Zum einen wartete mit Tabellenführer Deitingen ein ziemlicher Brocken. Andererseits mussten sie diverse verletzungs- und krankheitsbedingte Absenzen verkraften. Trotzdem waren die Spieler positiv und heiss darauf dem Tabellenersten ein Bein zu stellen.

Die vierte Runde der vierten Liga 2016/2017 brachte zwei Punkte für Griffins Muttenz-Pratteln. Einer knappen 0:2 Niederlage gegen Black Creek Schwarzenbach folgte ein ebenso knapper 1:0 Sieg gegen Basel United.

 

Nach einem etwas unnötigen spannenden 4:3 Sieg gegen UHT Uetigen II verloren die Griffins Muttenz-Pratteln das zweite Spiel denkbar knapp mit 2:3 gegen den UHC Burgdorf II.